Macs & Music

Blog für Apple User & Musikliebhaber

Rien ne va plus - aber Hauptsache, die Software ist gratis…

So sieht es aus, wenn man in einer alten Version der Schriftverwaltung “FontExplorer” unter OSX 10.9 den Befehl “System-Fonts Ordner aufräumen” anwendet: 

Nach einem Neustart gibt es einen fatalen Systemabsturz, der Desktop blinkt nur noch in einer Endlosschleife, man kann im Finder nichts mehr anklicken, der Mac akzeptiert keinerlei Eingaben mehr und es hilft auch kein Neustart mit gedrückter Shift-Taste. 

Die Software, die seit sechs Jahren nicht mehr weiterentwickelt wurde, entfernt nämlich insgesamt 21 Schriften aus der System Library – und das sollte man unter keinen Umständen zulassen. 

Im Jahr 2008, als gerade MacOSX 10.5 aktuell war, war es durchaus noch sinnvoll, Schriften aus der System Library zu entfernen, die nicht vom Apple-System installiert worden waren. Aber heute kann der alte FontExplorer logischerweise nicht mehr erkennen, was sich vier Systemversionen später alles verändert hat und welche Schriften jetzt vom System benötigt werden. Daher werden  Apple-eigene essentielle Schriften wie Fremdsoftware behandelt und entfernt. (Das ist aber nicht das einzige Problem, auch das manchmal notwendige Löschen der Font-Caches wird von der alten Version nicht korrekt ausgeführt.) 

Und jetzt zum Clou der Geschichte: 

Es gibt tatsächlich noch IT-Verantwortliche, die der Installation von Version 1.2.3 des FontExplorers auf neuen Systemen zustimmen, weil es nämlich die letzte Gratisversion war und weil er ohnehin “noch funktioniert”….

Ich kann über so viel Sparen am falschen Ort nur den Kopf schütteln und möchte bei dieser Gelegenheit allen Kreativen, die mit ihren Macs Geld verdienen, folgendes empfehlen: 

Investieren Sie auch das nötige Geld in die Anschaffung von kompatibler Software – es lohnt sich! 

Der Grafikarbeitsplatz, an dem dieser Absturz passiert ist, war mehrere Stunden lang nicht benutzbar, weil das System mit dem Basiswissen der User vor Ort nicht mehr zum Laufen zu bringen war. 

Wenn man die Kosten für die verlorene Zeit und die Rechnung für den Supporteinsatz addiert, dann hätte man dafür mindestens zehn Lizenzen der empfehlenswerten aktuellen Version “FontExplorer X Pro 4” kaufen können – die funktioniert wirklich… 

– P.K.I.T.

Comments

Nachdem mein letzter Musiktipp von Jon Hassell für einige Leute zu “abgehoben” war, gibt es heute etwas “Erdiges”: 

Beth Hart singt sich während "I’d rather go blind" die Seele aus dem Leib – und Joe Bonamassa steuert ein kongeniales Gitarrensolo bei, Live in Amsterdam…

Getaggt: #music #double_size
Comments

OS X 10.9.4 Update

Das Update auf OS X 10.9.4 ist seit einer Woche verfügbar – ich kann es nur eingeschränkt empfehlen, wenn Sie keinen zweiten Monitor benutzen, der über einen Thunderbolt- auf DVI-Adapter angeschlossen ist; dann könnte es nämlich unter Umständen passieren, dass der Monitor nach dem Update finster bleibt.

Wenn das nicht auf Sie zutrifft, dann laden Sie das Update und erhalten Sie laut Apple die folgenden Verbesserungen:

– “Korrigiert ein Problem, durch das verhindert wurde, dass einige Macs automatisch die Verbindung zu bekannten WLANs herstellten.”
– “Verbessert die Zuverlässigkeit beim Beenden des Ruhezustands”

image

– P.K.I.T.

Getaggt: #apple #osx
Comments

Der Umstieg auf ein neues iPhone plus Daten-Übertragung…

…ist einfach, wenn man sich an diese kleine Checkliste hält.


Sobald Sie Ihr altes gegen ein neues iPhone tauschen, werden Sie es sicher begrüßen, wenn das neue dieselbe Umgebung wie das alte anzeigt – dieselben Apps, Adressen, Mails, Notizen, Fotos, einfach alles.

Ich fasse hier die wichtigsten Schritte zusammen, die man dabei durchführen muss – vorausgesetzt, die beiden iPhones verwenden iOS 5 oder neuer (die iOS-Version überprüft man unter Einstellungen > Allgemein > Info > Version):

1. Installieren Sie die neueste Version von iTunes auf Ihrem Mac und die neueste iOS-Version auf beiden iPhones.

image

Diesen wichtigen Schritt lassen die meisten User aus und verursachen damit leider nur Probleme!
Ich habe selbst vor kurzem erlebt, wie nach einer Datenübertragung von einem iPhone mit iOS 7.0.1 auf eines mit Version 7.1.1 nicht nur die Anordnung der Icons total unterschiedlich war, es fehlten sogar einige Kontakte aus dem Adressbuch.
Den Einwand mancher User, dass sie lieber die ältere Version behalten würden, kann ich verstehen (auch mir war z.B. eine Zeit lang iOS 6 lieber als iOS 7), aber spätestens beim Umstieg auf ein neues Modell muss man bei dem Update-Zirkus mitmachen…

2. Erstellen Sie mit iTunes ein Backup Ihres alten iPhones, wie auf dem Screenshot zu sehen ist.

image

3. Entfernen Sie die SIM-Karte aus dem alten iPhone und setzen Sie sie in das neue ein, dann schalten Sie das neue iPhone ein und beantworten ein paar Fragen des Einrichtungsassistenten nach Sprache, Land, WLAN etc.

4. Sobald Sie vom Einrichtungsassistenten aufgefordert werden, das Gerät einzurichten, wählen Sie „Aus iTunes-Backup wiederherstellen“ – NICHT „Als neues iPhone einrichten“! Verbinden Sie das neue iPhone mit demselben Mac und iTunes, auf dem Sie das Backup des alten iPhones angelegt haben.

5. Wählen Sie das Backup Ihres alten iPhones aus, tippen Sie auf „Weiter“ und warten Sie unbedingt, bis die Wiederherstellung abgeschlossen ist. Dieser Vorgang kann etwas länger dauern, daher sollten Sie den Gerätetausch nie unter Zeitdruck durchführen. Sobald die Datenübertragung beendet ist, startet das iPhone von selbst neu und ist danach einsatzbereit.

– P.K.I.T.

Getaggt: #apple #ios
Comments

"Maarifa Street" aus dem Jahr 2005 von Jon Hassell – ein amerikanischer Fusion-Trompeter, der mit elektronischen Veränderungen seinen eigenen unverkennbaren Sound entwickelt hat. 

Aufmerksam wurde ich auf ihn schon im Jahr 1980, als er auf “Possible Musics” zusammen mit Brian Eno musizierte, danach gab es gemeinsame Werke mit Peter Gabriel und David Sylvian…

Getaggt: #music #double_size
Comments